soz eng00  Im Zeitraum vom 6.-17. Dezember 2018 haben sich die Schüler der 11. Klasse des Gymnasiums Am Sonnenkamp Neukloster in verschiedenen Bereichen sozial engagiert.

Beispielsweise haben viele Schüler Spenden getätigt, wie zum Beispiel Kleidungs-, Geld- oder auch Essensspenden. Weitere Schüler haben sich im Internet für eine Knochenmarkspende registriert. Einige andere Schüler haben der Umwelt etwas Gutes getan und Müll in der Umgebung gesammelt. Andere sind wiederum in Einrichtung für Rentner oder auch Behinderte gegangen und haben mit ihnen Spiele gespielt, mit ihnen geredet oder ihnen einen Kuchen gebacken.

soz eng21  soz eng22  soz eng23  soz eng24  soz eng25

Doch unabhängig davon, was die Schüler unternommen haben, waren sie alle glücklich dabei und haben ein gutes Gefühl gehabt geholfen zu haben. Auch von Anderen haben sie als Reaktionen beispielsweise ein einfaches Dankeschön, Anerkennung, Bestätigung oder Freude erhalten.
Durch diese Reaktionen anderer hat man sich in dem was man getan hat bestätigt gefühlt und hat gerne geholfen. Auch wenn die Schüler, welche Müll sammelten, berichtet haben, dass sie oftmals seltsame Blicke von Passanten abbekommen haben, wussten sie, dass diese Passanten sicher froh darüber waren, dass sich jemand um den Müll an öffentlichen Plätzen kümmert.

soz eng02 klIch war beispielsweise am Sonntag, den 16.12.2018, in der KITA für sehbinderte Kinder „KITA Seh-Sternchen“ in Neukloster. In dieser Gruppe sind 8 Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren, wobei die meisten zur Sehbehinderung zusätzlich körperlich beeinträchtigt sind. Daher haben alle Kinder aus dieser Gruppe einen sogenannten Reharollstuhl, auch Mobilisations- oder Pflegerollstuhl genannt. Die Erzieher kommen an ihrem gewöhnlichen Arbeitstag sehr selten dazu diese Stühle zu reinigen, was aber sehr wichtig für die Hygiene der Kinder ist. Aus diesem Grund habe ich die Erzieher unterstützt und bin am Sonntag Nachmittag in die KITA nach Neukloster gefahren um diese zu säubern. Auch ich habe dabei Bestätigung und Dank der Erzieher als Reaktion erhalten und habe ein gutes Gefühl dabei gehabt.

Als Fazit kann ich aus diesem kleinen Projekt ziehen, dass es gut tut anderen Leuten freiwillig zu helfen ohne materielle Sachen wie Geld dafür zu erhalten, denn das gute Gefühl und die neue Erfahrung mit der man nach hause geht währt um einiges länger als Geld es tun würde.

L. Schieritz

 

Kontakt

Gymnasium Am Sonnenkamp
August-Bebel-Allee 9, 23992 Neukloster

Tel: 038422 25349
Fax: 038422 25467

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok