frankreich 

Camille Moustey ist seit Anfang Oktober 2018 bis zum 31.Mai 2019 bei uns am Gymnasium Am Sonnenkamp Neukloster als französisch Fremdsprachenassistent.

In einem Interview stellten wir Herr Moustey einige interessante Fragen, welche er sehr freundlich und aufgeschlossen beantwortete:

 

Was macht ein Fremdsprachenassistent?

Das ist immer Abhängig von den Kollegen des Gymnasium Am Sonnenkamps. Ich arbeite mit den zwei Französisch-Lehrerinnen Frau Brethack und Frau Vannahme zusammen.

Im Grunde arbeite ich unterstützend im Unterricht mit und versuche den Schülern die französische Sprache und Kultur näherzubringen. Für mich bedeutet die Arbeit als Fremdsprachenassistent auch an der deutsch-französischen Freundschaft teilzunehmen.

 

Wie kam es dazu, dass Sie als Fremdsprachenassistent arbeiten?

Mein Ziel ist es, Deutschlehrer an einer französischen Schule zu werden. Deutsch ist eine tolle Sprache, hat eine tolle Kultur und Natur. Ich wollte unbedingt an einem Austausch nach Deutschland teilnehmen. Mein Dozent von Zivilisation in Germanistik hat mir daraufhin einen Austausch vorgeschlagen. Also habe ich mich auf CIEPbeworben und mir wurde ein Austausch in Mecklenburg- Vorpommern ermöglicht.

 

Gibt es Unterschiede zwischen der Deutschen und Französischen Schule?

Die Schulstunden an deutschen Schulen sind wesentlich kürzer, da eine einzelne Stunde an französischen Schulen 55 Minuten dauert und an deutschen Schulen 45 Minuten.

Ein Tag an einem französischen Gymnasium kann für deutsche Schüler anstrengend aussehen. Damals haben sich Austauschschüler immer etwas beschwert, da Sie  sehr kaputt und müde nach einem Tag an einer französischen Schule waren, sagt Herr Moustey lachend. Auch die Beziehungen zwischen dem Lehrer und dem Schüler sind freundschaftlicher als an französischen Schulen.

 

Wie würdest du Deutschland kurz beschreiben?

  • Viel Bürokratie
  • Viel Kultur
  • Eine Entdeckung
  • In Mecklenburg-Vorpommern: erst ein ruhiges und verschlossenes Klima, da hier wenig gegrüßt oder lächelnd geguckt wird. Das vermisse ich in Frankreich.

 

Wie gefällt es dir in Deutschland/ an unserer Schule?

Die bisherigen Erfahrungen gefallen mir hier sehr gut. Die Schüler und das Kollegium sind hier sehr offen und freundlich. Die Arbeit hier macht mir viel Spaß, besonders das Beibringen von der französischen Kultur und der Sprache an den Schüler. Ich nehme hier wertvolle pädagogische Eindrücke mit und versuche das lernen für den Schüler zu vereinfachen. Sodass das Lernen viel Spaß machen kann.

 

Wir wünschen Herr Moustey nur das Beste für die Zukunft und freuen uns auf eine weitere interessante Zeit mit ihm.

 

 Von J. Rußbüldt

                                                                                                                                                 

 

Kontakt

Gymnasium Am Sonnenkamp
August-Bebel-Allee 9, 23992 Neukloster

Tel: 038422 25349
Fax: 038422 25467

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok